Zweihundertachtundneunzig Tafeln.

Ikonische Karten, Bildarchiv, 2012 – 2014




Die Arbeit zeigt die Neuordnung einer Auswahl  analoger Workprints (10x15cm) von 1993 bis 2005. Die Konfiguration in Form von Bildtafeln ist  in „Flächen“ und „Narration gegliedert “. Der Umgang mit diesem Archiv ist eine Form der Selbsterforschung ein persönlicher Kosmos. Es ist eine Topographie, eine Lagebeschreibung, eine Bestandsaufnahme.


Die Bildtafeln aus jeweils 6 Einzelbilder folgen keiner linear chronologischen Ordnung. Sie sind strukturell gegliedert, lassen immer wieder Konstellationen  entstehen oder sich in unterschiedliche Ordnungen zu ikonischen Landschaften transformieren „...von hier aus nehmen bestimmte Geschichten ihren Ausgang, während andere nie erscheinen.“ (Foucault)


Format 230 x 280 mm, 82 Bögen gefalzt,

Digitaldruck Epreuve d’artiste, Work in progress

UND EINS _2012



Works.html
BiographieBiographie.htmlBiographie.htmlshapeimage_2_link_0
ImpressumImpressum.htmlImpressum.htmlshapeimage_3_link_0
HEIDEMARIE VON WEDELBiographie.htmlBiographie.htmlshapeimage_4_link_0
WorksWorks.htmlWorks.htmlshapeimage_5_link_0
ArchivArchiv.htmlshapeimage_6_link_0
Newsnews.htmlnews.htmlshapeimage_7_link_0
TextText.htmlText.htmlshapeimage_8_link_0
Archiv.html